Sozialverträgliche und zweckgebundene City-Maut als Beitrag zur Mobilitätswende

Referent: Dr. Jonathan Ansari

29. Juni, 19:00 Uhr ONLINE

Für die Verkehrswende in Freiburg ist eine deutliche Reduzierung des motorisierten Individualverkehrs bis 2030 notwendig. Wie Beispiele anderer europäischer Städte zeigen, kann dazu als effektives Instrument eine sozialverträgliche, zweckgebundene City-Maut dienen, mit deren Einnahmen die ÖPNV-Ticketpreise halbiert werden. Das folglich verringerte Verkehrsaufkommen macht den Bau des unverhältnismäßig teuren Stadttunnels überflüssig, sodass die freigewordenen Gelder in eine Vielzahl nachhaltiger Verkehrsprojekte investiert werden könnten.

Anmeldung hier: https://klimaschutz-im-bundestag.de/civicrm/event/register/?reset=1&id=63